diversIT: Women in IT

Diversity is key for IT!

Although not always visible, many different talents are present and needed within this industry. With the new “diversIT: Women in IT” series of events, the Cluster IT aims to shed light on, connect and empower those who might not have enough platforms yet.

After our kick-off in March, we now present the second edition. No matter if you are a CIO (m/f/d) or just about to start your career in IT, it promises to be an inspiring and refreshing morning. Feel invited and save the date:

Wednesday, November 8th, 8.30h to 13.00h at Lancaster University Leipzig.

”We strongly believe that making a difference in Cyber Security requires an inclusive company culture and diverse team“, so Eileen Walther from Northwave Germany, initiator of diversIT. „As such, it keeps on surprising me how homogeneous the group of representatives of the IT industry typically still is. There is this special kind of energy filling the room if ratios are flipped for a change. Can’t wait for this gathering!”

IMPRESSIONS MARCH 2023

Datenschutz und Informationssicherheit: 

Diese beiden Begriffe drohen durch ihre mediale Omnipräsenz zu verschleißen und fallen dadurch am Ende mangelnder Aufmerksamkeit zum Opfer. Bestürzung bei den Betroffenen ist die Folge, wenn sie feststellen müssen, dass sie unzureichende bis gar keine Vorsorge hinsichtlich der Gefahren getroffen haben. Die Auswirkungen sind nicht selten dramatisch bis existenzbedrohend. Das wird für Nutzer von Gadgets gleichermaßen wie Experten professioneller IT-Architekturen durch die Medien wahrnehmbar, wie immens wichtig der Schutz digitaler Systeme ist. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam bewirken, dass Informationssicherheit ein umfassendes Verständnis aus Kultur, Wissen, Prozessen und technischen Möglichkeiten voraussetzt.

New Work, Future of HR, International Recruiting:

Wie können wir dem steigenden Fachkräftebedarf gerecht werden, ohne den Mangel zu verwalten? Kreative Ideen im Recruiting, wirksame Methoden zur Bindung der wertvollen Ressource Personal und die Entwicklung des Unternehmens als (Arbeitgeber-)Marke unter dem Gesichtspunkt New Work sollen die interaktive Debatte im Rahmen unseres Kongresses bestimmen. So vielfältig die aktuellen Herausforderungen sind, so verschieden sind Wissen, Erfahrungen und Hemmnisse ausgeprägt. Im konstruktiven Miteinander Lösungen und Mehrwerte für alle Teilnehmer:innen zu schaffen, ist der Anspruch unserer Veranstaltung.

Trends, Technologien, Partnerschaften:

Blockchain und Künstliche Intelligenz für ALLE – Unsinn! Die geeignete Technologie für den jeweiligen Bedarf, den konkreten Prozess zu nutzen, die richtigen Partner:innen an seiner Seite zu wissen und über die relevanten Trends informiert zu sein, bestimmen die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Organisationen und Unternehmen. Welche Akzente setzt die mitteldeutsche Branche?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kongress-Programm

Klicken Sie unten auf einen Timeslot, um sich die Inhalte des Programms anzusehen.

09:00 Uhr ERÖFFNUNG – großer Saal

09:00 Uhr Begrüßung
              Jens Heinrich, Vorstandsvorsitzender des Clusters IT-Mitteldeutschland e.V.
09:10 Uhr Grußwort & Schirmherrschaft
              Clemens Schülke, Wirtschaftsbürgermeister der Stadt Leipzig

09:25 Uhr „Innovationsmotor private IT-Wirtschaft“
              Marco Langhof, Präsident Arbeitgeberverband Sachsen-Anhalt

10:00 Uhr Pause: Zeit für Austausch und Networking

10:30 Uhr START IN PARALLELE SESSIONS

10:30 Uhr START IN PARALLELE SESSIONS

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

Impuls
„Ein Spot aus vielfältigen Risiken: Die sich verändernde Landschaft der Ransomware“
Eileen Walther, Northwave Deutschland GmbH

Das Ransomware-Ökosystem hat sich im letzten Jahrzehnt stark verändert und entwickelt sich in rasantem Tempo weiter. Auch in Deutschland summieren sich die geforderten Beträge bis in Millionenhöhe, und die Zahl der Opfer wächst. In den letzten zwei Jahren sind unablässig erfolgreiche Angriffe auf deutsche Organisationen zu beobachten. Mithilfe vieler anonymisierter Beispiele aus unserer Praxis zeigen wir den aktuellen Stand auf und sprechen eine Empfehlung aus.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

Impuls
„Eine kleine Geschichte der Personalgewinnung – wie man heute strukturiert gute Talente findet“
Robindro Ullah, Trendence Institut GmbH

1. Personalgewinnung – das erfolgt heutzutage Daten basiert und mit viel Kreativität. Wer Digitalisierung noch
nicht verstanden hat, wird sich auch in den modernen Recruiting-Methoden schwertun.
2. Personalbindung – Bindung ist das neue Recruiting. Was wünschen sich Mitarbeitende? Ein Daten basierter Impuls.
3. Personalentwicklung – zukunfts-bezogene Rekrutierung geht nur noch Hand in Hand mit Personalentwicklung.

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

Impuls
„Go Global: Digitales Ökosystem um DE-CIX Leipzig”
Steffen Brade, envia TEL GmbH

Industrie 4.0, Smart City und autonomes Fahren: Innovative Digitalisierungskonzepte brauchen maximale Netzqualität mit
geringen Latenzzeiten – auch bei steigenden Datenmengen und hohen Zugriffszahlen. Mit dem neuen Internetknotenaustauschpunkt in Leipzig wird dem gesamten mitteldeutschen Wirtschaftsraum der Weg zu einer optimalen digitalen Anbindung geebnet. DE-CIX Leipzig sorgt dank Peering, Edge- und Interconnection für ultraschnellen Datentransfer und eine direkte Anbindung an weltweite Digitaldienste.

11:00 Uhr  PARALLELE SESSIONS II

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

“Für die Zukunft gewappnet? Leitfaden zur Einschätzung Ihrer Informationssicherheit”
Jakob Munzert, Natuvion GmbH

Die Umsetzung von Informationssicherheit in Unternehmen ist kein Hexenwerk! Egal ob Sie „Einsteiger“, „Fortgeschritten“ oder „Alter Hase“ auf dem Gebiet der Informationssicherheit sind – Jakob Munzert stellt in seinem Vortrag für alle Entwicklungsebenen konkrete Handlungsempfehlungen vor, deren Umsetzung Sie schnell und effizient auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet. Anhand des vorgestellten Leitfadens können Sie herausfinden, wo sie mit Ihrem Sicherheitslevel aktuell stehen und welche Punkte es noch umzusetzen gilt.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

“Unternehmerreise: New Work – die Transformation meiner Organisation”
Marcus Putschli, e-dox AG

Unternehmerreise mit anschließender Diskussion
• Welche Herausforderungen stellt die Digitalisierung an Entscheidungsträger?
• Wie haben wir mit e-dox eine digitale Strategie erstellt?
• Wie geht man mit Rückschlägen um?
• Was bedeutet eine umfassende Digitalisierung für Mitarbeitende?
• Spannende Einblicke in die Erfahrungen eines Geschäftsführers – mit unter anderem 40 auf 32h/Woche

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

“Kooperation und Vernetzung der deutschen Digitalagenturen zum Wohl von Wirtschaft, Verwaltung & Gesellschaft”
Dr. Beate Fröhlich, Digitalagentur Sachsen (DiAS), Nicole Voigt, Digitalagentur Berlin (DAB),
Daniela Lehmann, Digitalagentur Brandenburg, Dr. Herbert Vogler, Digitalagentur Thüringern

Im November 2021 haben sich die Digitalagenturen und vergleichbar aufgestellte Institutionen auf Landesebene in einem
Kooperationsverbund zusammengeschlossen. Die meist jungen Institutionen haben unterschiedliche Zielgruppen (z. B.
Landesregierungen oder Unternehmen), setzen aber auch (Kooperations-)Projekte um – mit verschiedenen Schwerpunkten.
Die Köpfe der Gründungsmitglieder des Netzwerkes aus Berlin, Thüringen, Brandenburg und Sachsen berichten, welche Themen
dabei im Fokus stehen und wie verschiedene Stakeholder von der Netzwerkarbeit profitieren.Sa

11:30 Uhr  PARALLELE SESSIONS III

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

“Heute: Top-Sicherheit – doch die Welt dreht sich weiter”
Ulf Seifert, Softline AG

Die Welt dreht sich weiter! Warum brauchen wir neue Antworten auf alte Fragenstellungen? Konzepte und Technologien im Kontext kurz Vorgestellt, Bewertet und Eingeordnet. Passwordless Authentication, Zero Trust, PAM und Identity Lifecycle Management.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

„Anders arbeiten. Anders schulen. Wissenstransfer virtuell.“
Luise Ludwig, mastersolution AG

Wissenstransfer ist ein zentraler Aspekt, um digitale Transformation erfolgreich zu gestalten. Neben neuen Themen/Formaten geht es dabei auch um die Konservierung von Bewährtem. Handhabbare Lösungen, um vorhandenes Wissen digital inhouse aufzubereiten, sind häufig Mangelware. Ebenso fehlt es an technischen Lösungen, um Inhalte sicher am richtigen Ort der richtigen Rolle bereitzustellen. Am konkreten Kundenbeispiel „Anlernprozess/Onboarding“ zeigen wir live, wie ein digitaler Trainingsbaustein entsteht und dann szenarioabhängig vor Ort, digital oder hybrid verteilt werden kann. Themen u.a.: Inhouse Videoproduktionslösungen, Learning Record Store, Augmented Reality Apps.

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

„Cloud-basierte Plattformen – drei Perspektiven“
Philipp D‘Angelo, Thinkport GmbH
Jonathan Vogelbusch, BI Business Intelligence GmbH
Jörn Haußen, GISA GmbH

2025 kommt mehr als die Hälfte der Anwendungen aus der Cloud. Zu diesem Ergebnis kommt der Cloud-Monitor 2021 – eine Studie
von KPMG und Bitkom Research. Das Ziel ist klar, doch stehen die Unternehmen vor der Herausforderung, zu eruieren, welcher Weg
der beste Weg für sie ist und womit sie am sinnvollsten starten. Wie bauen sie Cloud Know-How auf, sammeln erste Erfahrungen und bleiben dennoch flexibel? Drei Firmen – Drei Sichtweisen: GISA, BI und Thinkport beschreiben, wie sie Unternehmen auf der Reise zu nachhaltigen und cloudbasierten Plattformen begleiten. Gemeinsam stellen sie ihre Sichtweisen zusammen und zeigen, welcher Weg sich für welches Kundenszenario lohnt. Dabei wird das Spannungsfeld zwischen Standarisierung und Individualisierung beleuchtet.

-> Weiterführender Workshop zum Thema Cloud von Thinkport für 10 Teilnehmer (2A):
Von 14:45 – 16:15 Uhr

12:00 Uhr  PARALLELE SESSIONS IV

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

„Was ist hier noch echt? Das Vertrauensdilemma der Digitalisierung“
Andreas Liefeith, procilon GmbH

Würden Sie einen wichtigen Vertrag per Handschlag vereinbaren? Was früher noch ein gern genutztes Mittel zur Besiegelung von Verträgen war, ist heute unvorstellbar. Chancen und Risiken der Digitalisierung liegen speziell bei ‚schriftlichen‘ Vereinbarungen dicht beieinander, denn elektronische Daten können auch leicht manipuliert werden. Wie Verträge und andere wertvolle Dokumente mit wenigen Mausklicks auf einem hohen Schutzniveau gesichert und beim Transport zwischen verteilten Arbeitsorten vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden, wird anhand einer leicht einsetzbaren Cloud-Lösung vorgestellt.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

“Global Recruiting – legal Do’s and Dont’s“
Sven Groschischka, CMS Hasche Sigle

In seinem Vortrag zeigt Rechtsanwalt Sven Groschischka arbeitsrechtliche Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen rund um das Thema Global Recruiting auf.

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

„Cloud-basierte Plattformen – drei Perspektiven – Teil2“

Philipp D‘Angelo, Thinkport GmbH
Jonathan Vogelbusch, BI Business Intelligence GmbH
Jörn Haußen, GISA GmbH

2025 kommt mehr als die Hälfte der Anwendungen aus der Cloud. Zu diesem Ergebnis kommt der Cloud-Monitor 2021 – eine Studie
von KPMG und Bitkom Research. Das Ziel ist klar, doch stehen die Unternehmen vor der Herausforderung, zu eruieren, welcher Weg
der beste Weg für sie ist und womit sie am sinnvollsten starten. Wie bauen sie Cloud Know-How auf, sammeln erste Erfahrungen und bleiben dennoch flexibel? Drei Firmen – Drei Sichtweisen: GISA, BI und Thinkport beschreiben, wie sie Unternehmen auf der Reise zu nachhaltigen und cloudbasierten Plattformen begleiten. Gemeinsam stellen sie ihre Sichtweisen zusammen und zeigen, welcher Weg sich für welches Kundenszenario lohnt. Dabei wird das Spannungsfeld zwischen Standarisierung und Individualisierung beleuchtet.

-> Weiterführender Workshop zum Thema Cloud von Thinkport für 10 Teilnehmer (2A):
Von 14:45 – 16:15 Uhr 

Zeit für Austausch und Networking

13:30 Uhr KEYNOTE – großer Saal
„BEYOND CLASSICAL SOLUTIONS – QUANTUM REVOLUTION“
Dr. Oliver de Vries, Quantum Optics Jena GmbH – IQ Innovationspreissieger
Aktuelle Ausschreibungen,
Dr. Roman Bansen, Cyberagentur

13:50 Uhr Podiumsdiskussion – großer Saal
Dr. Oliver de Vries, Quantum Optics Jena GmbH – IQ Innovationspreissieger
Dr. Roman Bansen, Cyberagentur
Frauke Greven, Digitalagentur Sachsen (DiAS)
Oliver Köhn, VDMA Ost
Klaus-D. Bugiel, Netzwerk Logistik Mitteldeutschland
Moderation: Jürgen Vogler; Geschäftsführer procilon GmbH

14:30Uhr Pause: Zeit für Austausch und Networking

14:45 Uhr  PARALLELE SESSIONS V

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

“Alarmanlagen für Server – wie können Angriffe auf IT-Systeme frühzeitig erkannt werden?”
Martin Grimmer, ScaDS.AI Universität Leipzig

Die Häufigkeit von Cyberangriffen und die damit verbundenen Schäden nehmen zu. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, ist ein erster wichtiger Schritt die frühzeitige Erkennung von Sicherheitsvorfällen. Nur so können geeignete Gegenmaßnahmen ergriffen und mögliche Sicherheitslücken schnell geschlossen werden. Eine mögliche technische Lösung zur schnellen Erkennung von Angriffen ist der Einsatz von Intrusion Detection Systemen. In seinem Vortrag teilt Martin Grimmer die neusten Forschungsergebnisse auf diesem Themengebiet.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

„Distance Leadership: Wie führe ich verteilte Teams – Herausforderungen und Lösungen”
Heiko Kahl, Traeno GmbH

In Zeiten von Remote Work müssen Führungskräfte neue Formen der Verantwortung und Leitung integrieren. Wie verändern sich die Führungsmethoden, wenn die Mitarbeiter nicht vor Ort sind? Neben technischen Tools bedarf es auch einer Erweiterung von kommunikativen, sozialen und persönlichen Skills. Wichtig dabei unter anderem: Vertrauen in beide Richtungen, Empathie, Flexibilität und Eigendisziplin. In der praktischen Umsetzung heißt das häufig, individuell zu agieren. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt: Vom täglichen Stand up bis zum 1:1 Meeting. Führungskräfte sind heute umso mehr dazu aufgerufen, einen Rahmen für gute Leistungen zu schaffen.

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

“Wie sich Systeme wehren, integriert zu werden: Abhilfe schafft der Digitale Zwilling”
Christian Heinrich, Xitaso GmbH

Wer kennt nicht die Stolpersteine, wenn über Unternehmensgrenzen hinweg Informationen ausgetauscht und integriert werden sollen? Es gibt keine klaren Daten-Schnittstellen, die Bedeutung der Werte ist nicht beschrieben und jedes Unternehmen stellt Informationen unterschiedlich zur Verfügung. So entstehen für jede weitere Verbindung erneut hohe Aufwände. In seinem Vortrag stellt Christian Heinrich die Verwaltungsschale (Asset Administration Shell) als den standardisierten Digitalen Zwilling vor, die viele dieser Herausforderungen adressiert. Wäre es nicht viel effizienter, unsere Schnittstellen nach diesem Standard aufzubauen und unsere Zeit in Inhalte und wirkliche Mehrwerte für unsere Kunden zu investieren?

15:15 Uhr  PARALLELE SESSIONS VI

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

„Datenschutz und IT-Sicherheit – eine Hassliebe“
René Möller + Tony Schreinert, PŸUR Business

In einem verbalen Schlagabtausch verdeutlichen René Möller und Tony Schreinert anhand von drei alltäglichen Beispielen, wo sich Datenschutz und IT-Sicherheit gegenseitig im Wege stehen und welche Fehler in Unternehmen gemacht werden. Stichwort:
Zuständigkeiten! Die beiden Experten von PŸUR Business beleuchten folgende Praxisbeispiele aus ihren jeweils verschiedenen Blickwinkeln: Verschlüsselung der E-Mail Kommunikation, Ende zu Ende Verschlüsselung beim Surfen und Einfallstore in der Forensik. Am Ende des Vortrags sprechen die beiden Referenten Empfehlungen aus, vor allem für KMUs.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

“Glückauf! Wie ein KI-Assistent bei der
Störungsbeseitigung im Bergbau hilft”
Stephan Szigeti, K+S Minerals and Agriculture GmbH und Michael Schmidt, TELEPORT GmbH

Das Arbeitsumfeld im Bergbau stellt unter Tage besondere Herausforderungen an den Einsatz von Mensch, Maschine, IT und Kommunikation. Kontinuierliche Veränderungen der Gelände- und Abbausituation, unterschiedliche Geräusch-, Temperatur- und Wettersituationen und ein 24/7 Schichtbetrieb bedürfen innovativer Lösungen bei der zuverlässigen Meldung von Störungen im Betriebsablauf. Erfahren Sie im Vortrag, wie ein sprachbasierter virtueller Assistent unter Einsatz von KI-Methoden der Technikwarte bei K+S dabei behilflich ist, die Herausforderungen zu meistern. Dieses Modell lässt sich auf andere Szenarien, in denen es
um die Meldung von Störungen geht, übertragen.

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

„Einer für Alle“ – der digitale Bauantrag
Andreas Fiedler, brain-SCC GmbH

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat als Themenführer für „Bauen und Wohnen“ die OZG Referenzimplementierung für die digitale Baugenehmigung entwickelt. Mit der Innovation eines Vorgangsraums können hier Anträge kollaborativ von mehreren Personen erstellt werden (Bsp. Bauherr, Vertreter des Bauherrn oder Entwurfsverfasser). Die vereinfachte Baugenehmigung und das Genehmigungsfreistellungsverfahren sind seit Anfang 2021 im produktiven Einsatz in Nordwestmecklenburg. Der Online-Dienst steht seit Ende September im Fit-Store für die Nachnutzung nach dem EfA-Prinzip durch interessierte Länder zur Verfügung. Der
Online-Dienst wird im Jahr 2022 weiter funktional ausgebaut, weitere Online-Dienste werden entlang des gesamten Lebenszyklus entwickelt.Saa

15:45 Uhr  PARALLELE SESSIONS VII

Saal 1C: Datenschutz und Informationssicherheit

„Wie man Windows das Reden verbietet“
Marcus Schilling, MGID GmbH

Seit dem sog. Schrems-II-Urteil im Sommer 2020 dürfen personenbezogene Daten in den meisten Fällen nicht mehr in die USA übertragen werden. Windows 10 ist dennoch in nahezu allen Unternehmen im Einsatz und lässt sich nicht daran hindern. Oder doch? In seinem Vortrag verdeutlicht Marcus Schilling die Schwierigkeiten des Einsatzes von Windows 10 und die Schritte, die für
einen datenschutzkonformen Einsatz notwendig wären. Er skizziert drei Stufen, die das redselige Windows 10 immer leiser drehen.

Saal 1A: New Work, Future of HR, International Recruiting

“Wertebasierte Entscheidungen für ein besseres Miteinander in Ihrer Firma”
Gabriele Church, Design2Sense

Wir bewegen uns in einer Welt zunehmender Komplexität. Firmen fällt es immer schwerer bei sich ständig ändernden
Rahmenparametern noch klare strategische Entscheidungen zu treffen. Der steigende Anspruch kommender Mitarbeiter nach „sinnvollerer“ Tätigkeit, mehr Partizipation und besserer Work-Live-Balance macht es Führungskräften zunehmend schwer, allen gerecht zu werden. In dem Vortrag vermittelt Gabriele Church (design2sense GmbH, Die Arbeitsweltverbesserer) eine Idee davon, wie  Unternehmen ganzheitliche und vor allem wertebasierte Entscheidungen treffen können.

Saal 2B: Trends, Technologien, Partnerschaften

“Kein Notfall – Neuer Service für Feuerwehr-Leitstellen“
Ralph Giebel, BTC AG

Die BTC “Kein-Notfall”- App ermöglicht eine Schadenmeldung, ohne die Notrufleitung zu belasten. Seit Mobiltelefone die Kommunikationsmöglichkeiten wesentlich erweitert haben, stehen bei zentralen Großleitstellen bei außergewöhnlichen Ereignissen die Telefone der Notrufnummer 112 nicht mehr still. Oft wird das gleiche Ereignis zigmal gemeldet. Das Problem dabei: Notrufe, bei
denen Leben in Gefahr sind, kommen oft nicht mehr bis zur Feuerwehr- oder Rettungsleitstelle durch, weil die zeitgleich zur Verfügung stehenden Notrufleitungen alle belegt sind.

Ergebnisse und Ausblick – Foyer

16:15 Uhr Pause: Zeit für Austausch und Networking

16:45 Uhr Zusammenfassung des Tages

17:00 Uhr Ende der Tagesveranstaltung

19:00 Uhr Beginn der Abendveranstaltung mit Sebastian Gemkow – Sächsischer Staatsminister für Wissenschaft -> Begegnungsformat

Ort: Moritzbastei Leipzig

Referenten - Vorträge - Workshops

"Ein Spot aus vielfältigen Risiken:  Die sich verändernde Landschaft der Ransomware"

Das Ransomware-Ökosystem hat sich im letzten Jahrzehnt stark verändert und entwickelt sich in rasantem Tempo weiter. Auch in Deutschland summieren sich die geforderten Beträge bis in Millionenhöhe, und die Zahl der Opfer wächst. In den letzten zwei Jahren sind unablässig erfolgreiche Angriffe auf deutsche Organisationen zu beobachten. Mithilfe vieler anonymisierter Beispiele aus unserer Praxis zeigen wir den aktuellen Stand auf und sprechen eine Empfehlung aus.

Impulsvortrag zum Thema "Datenschutz und Informationssicherheit"
Eileen Walther
Northwave GmbH
"Eine kleine Geschichte der Personalgewinnung – wie man heute strukturiert gute
Talente findet"


1. Personalgewinnung - das erfolgt heutzutage Daten basiert und mit viel Kreativität. Wer Digitalisierung noch nicht verstanden hat, wird sich auch in den modernen Recruiting-Methoden schwertun.
2. Personalbindung - Bindung ist das neue Recruiting. Was wünschen sich Mitarbeitende? Ein Daten basierter Impuls.
3. Personalentwicklung - zukunfts-bezogene Rekrutierung geht nur noch Hand in Hand mit Personalentwicklung.

Impulsvortrag zum Thema "New Work, Future of HR, Interrnational Recruiting"
Robindro Ullah
Trendence Institut
Impuls: „Go Global: Digitales Ökosystem um DE-CIX Leipzig”

Industrie 4.0, Smart City und autonomes Fahren: Innovative Digitalisierungskonzepte brauchen maximale Netzqualität mit geringen Latenzzeiten – auch bei steigenden Datenmengen und hohen Zugriffszahlen. Mit dem neuen Internetknotenaustauschpunkt in Leipzig wird dem mitteldeutschen Wirtschaftsraum der Weg zu einer optimalen digitalen Anbindung geebnet. DE-CIX Leipzig sorgt dank Peering, Edge- und Interconnection für ultraschnellen Datentransfer und eine direkte Anbindung an weltweite Digitaldienste.

Impulsvortrag zum Thema "Trends, Technologien, Partnerschaften"
Steffen Brade
envia TEL GmbH

KEYNOTE: BEYOND CLASSICAL SOLUTIONS - QUANTUM REVOLUTION

Kürzlich sicherte sich der IT-Sieger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland auch den Gesamtsieg des Wettbewerbs: Die Quantum Optics Jena GmbH mit ihrer bahnbrechenden Innovation, Daten mit Quantentechnologie abhörsicher zu verschlüsseln. Während Algorithmen immer auch hackbar sind, können verschränkte Photonen nicht geknackt werden. Diese Technik haben Kevin Füchsel und Dr. Oliver de Vries in eine kleine Box gepackt, die in das IT-Netzwerk integriert wird. Damit verfolgen sie einen originären und zukunftsweisenden Ansatz. Erfahren Sie mehr dazu beim IT-Kongress "Deutschland - Zukunft - Digital" am 20.9.22 in Leipzig.
“Für die Zukunft gewappnet? Leitfaden zur Einschätzung Ihrer Informationssicherheit”

Die Umsetzung von Informationssicherheit in Unternehmen ist kein Hexenwerk! Egal ob Sie „Einsteiger“, „Fort-geschritten“ oder „Alter Hase“ auf dem Gebiet der Informations-sicherheit sind – es gibt für alle Entwicklungsebenen konkrete Handlungsempfehlungen, deren Umsetzung Sie schnell und
effizient auf die zukünftigen
Herausforderungen vorbereiten. Anhand des vorgestellten Leitfadens können Sie herausfinden, wo sie mit Ihrem Sicherheitslevel aktuell stehen und welche Punkte es noch umzusetzen gilt.

Zum Thema "Datenschutz und Informationssicherheit"
Jakob Munzert
Natuvion GmbH
“Wertebasierte Entscheidungen für ein besseres Miteinander
in Ihrer Firma”

Wir bewegen uns in einer Welt zunehmender Komplexität. Firmen fällt es immer schwerer bei sich ständig ändernden Rahmenparametern noch klare strategische Entscheidungen zu treffen. Der steigende Anspruch kommender Mitarbeiter nach „sinnvollerer“ Tätigkeit, mehr Partizipation und besserer Work-Live-Balance macht es Führungskräften zunehmend schwer, allen gerecht zu werden. Wie können Unternehmen heute und morgen ganzheitliche und
vor allem wertebasierte Entscheidungen treffen?

Zum Thema "New Work, Future of HR, International Recruiting"
Gabriele Church
Design2Sense
„Cloud-basierte Plattformen - drei Perspektiven

Drei Firmen - Drei Sichtweisen: GISA, BI und Thinkport beschreiben, wie sie Unternehmen auf der Reise zu nachhaltigen und cloudbasierten Plattformen begleiten. Dabei wird das Spannungsfeld zwischen Standartisierung und Individualisierung mit Cloud Lösungen beleuchtet. Darüber hinaus können 10 Kongress-Teilnehmer an einem Workshop ihre individuelle Cloud-Strategie erarbeiten.

Zum Thema "Trends, Technologien, Partnerschaften"
Philipp D' Angelo
Thinkport GmbH
Jörn Haußen
GISA GmbH
Jonathan Vogelbusch
Business Intelligence GmbH
„Einer für Alle" - der digitale Bauantrag

Mit der Innovation eines Vorgangsraums können Anträge kollaborativ von mehreren Personen erstellt werden (Bsp. Bauherr, Vertreter des Bauherrn oder Entwurfsverfasser) - so wurde die vereinfachte Baugenehmigung geschaffen.

Zum Thema "Trends, Technologien, Partnerschaften"
Andreas Fiedler
brain-SCC GmbH
“Wie sich Systeme wehren, integriert zu werden:
Abhilfe schafft der Digitale Zwilling”

Die Verwaltungsschale (Asset Administration Shell) als standardisierter Digitaler Zwilling adressiert
zahlreiche Herausforderungen.

Zum Thema "Trends, Technologien, Partnerschaften"
Christian Heinrich
Xitaso GmbH
Global Recruiting – legal Do's and Dont’s”

Der versierte Rechtsanwalt über arbeitsrechtliche Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen
rund um das Thema Global Recruiting.

Zum Thema "New Work, Future of HR, International Recruiting"
Sven Groschischka
CMS Hasche Sigle
„Anders arbeiten. Anders schulen.
Wissenstransfer virtuell.”


Themen: Inhouse Videoproduktionslösungen, Learning Record Store, Augmented Reality Apps u.v.m.

Zum Thema "New Work, Future of HR, International Recruiting"
Luise Ludwig
mastersolution AG
Datenschutz und IT-Sicherheit – eine Hassliebe”

In einem verbalen Schlagabtausch verdeutlichen René Möller und
Tony Schreinert anhand von drei alltäglichen Beispielen, wo sich Datenschutz und IT-Sicherheit gegenseitig im Wege stehen und welche Fehler in Unternehmen gemacht werden. Die beiden Experten von PŸUR Business beleuchten Praxisbeispiele aus ihren
jeweils verschiedenen Blickwinkeln: e-Mail-Verschlüsselung, Ende zu Ende Verschlüsselung und Einfallstore in der Forensik. Außerdem: Empfehlungen für KMU.

Zum Thema "Datenschutz und Informationssicherheit
René Möller
PŸUR Business
Tony Schreinert
PŸUR Business
„Glückauf! Wie ein KI-Assistent bei der Störungsbeseitigung im Bergbau hilft

Das Arbeitsumfeld im Bergbau stellt unter Tage besondere Herausforderungen an den Einsatz von Mensch, Maschine, IT und Kommunikation. Erfahren Sie im Vortrag, wie ein sprachbasierter virtueller Assistent unter Einsatz von KI-Methoden der Technikwarte bei K+S dabei behilflich ist, die Herausforderungen zu meistern. Dieses Modell lässt sich auf andere Szenarien, in denen es um die Meldung von Störungen geht, übertragen.

Zum Thema "New Work, Future of HR, International Recruiting"
Michael Schmidt
TELEPORT GmbH
Stephan Szigeti
K+S Minerals and Agriculture GmbH
„Kooperation und Vernetzung der deutschen Digitalagenturen zum Wohl von Wirtschaft, Verwaltung & Gesellschaft”

Im November 2021 haben sich die Digitalagenturen und vergleichbare Institutionen in einem Kooperations-verbund zusammengeschlossen. Die Gründungsmitglieder berichten, welche Themen im Fokus stehen und wie verschiedene Stakeholder von der Netzwerkarbeit profitieren.

Zum Thema "Trends, Technologien, Partnerschaften"
Dr. Beate Fröhlich
Digitalagentur Sachsen (DiAS)
Dr. Herbert Vogler
Digitalagentur Thüringen
Florian Widmann
Digitalagentur Berlin (DAB)
Daniela Lehmann
Digitalagentur Brandenburg

Der IT-Kongress 2022 wird unterstützt von ...

Firmenporträts

Die GISA GmbH: Als IT-Spezialist und Cloud Service Provider bietet GISA umfassende IT-Lösungen an: von Consulting über Application Management bis zu Managed Cloud Services.

GISA ist IT-Partner von ca. 300 Unternehmen und Institutionen deutschlandweit. Der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierte Rechenzentrumsverbund des Unternehmens gehört zu den leistungsfähigsten in Deutschland. Kontinuierliche Investitionen in Datensicherheit und aktuelle Technologien gewährleisten ein Höchstmaß an Sicherheit, Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit. ITIL-konforme Servicemanagement-prozesse, zertifiziert nach ISO / IEC 20000 IT-Service Management, sorgen für erstklassige Service-qualität. Der IT-Betrieb ist damit stets auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet. Die GISA übernimmt die Verantwortung für sensible Daten und Anwendungen ihrer Kunden, damit diese sich voll und ganz auf ihr Geschäft fokussieren können. GISA beschäftigt über 840 Mitarbeitende in Halle sowie vier weiteren Standorten.
Die envia Tel ist der führende regionale Telekommunikations-dienstleister und Netzbetreiber für Industrie, Gewerbe und Carrier in Mitteldeutschland.

Auf Basis eines eigenen, kontinuierlich wachsenden Glasfasernetzes von zirka 6.000 km Länge stellt envia TEL Produkte, Services und individuelle Lösungen im gesamten Spektrum der Telekommunikation bereit. Sechs unternehmenseigene, zertifizierte Rechenzentren bilden dabei den Kern des Netzes. Um Wirtschaft, Gesellschaft und Region im digitalen Zeitalter zu verbinden, treibt envia TEL den Glasfaserausbau voran und erreicht damit mehr als 40.000 Firmen, die unter anderem in über 350 Gewerbegebieten in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ansässig sind. envia TEL ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG und beschäftigt rund 177 Mitarbeiter an fünf Standorten. Seit 2009 ist envia TEL für seine familienbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet.
Natuvion ist ein digitales Umzugsunternehmen. Unser Team transportiert keine Tische, Aktenschränke oder Stühle. Natuvion bewegt geschäfts-kritische Daten und Prozesse von einer technologischen Plattform in eine andere.

Zu den typischen „Umzugsdienst-leistungen“ von Natuvion gehören Datenmigration, Daten-transformation, Datenqualität, Datenintegration, Datenschutz, Datensicherheit, Datenspeicherung und Datenverwaltung. Die Datentransformations-Experten von Natuvion werden von Natuvions Data Conversion Server ™ (DCS) unterstützt, einer leistungsstarken, intern entwickelten Softwarelösung. Früher oder später müssen alle Unternehmen Zeit und Ressourcen für Transformationsprojekte aufwenden. Natuvion bietet alle notwendigen Kompetenzen, Services und Technologien, um Unternehmen bei der Umstellung auf moderne, digitale Plattformen optimal zu unterstützen. Angefangen bei der Analyse, über Datensicherheit und Datenschutz bis hin zur Verbesserung der Datenqualität.