Digitalisierungskonferenzen

Akzente für die Fortschreibung der Digitalen Agenda setzen

Unsere Digitalisierungskonferenzen verfolgen das Ziel, die Diskussion anzufachen und konkrete Punkte zur Fortschreibung bzw. zur praktischen Umsetzung der digitalen Agenda zu liefern. Dazu bringen wir regelmäßig hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die im intensiven Austausch praktische Lösungswege aufzeigen und weiterentwickeln.

Die Digitalisierungskonferenzen, die wir gemeinsamen mit dem Wirtschaftsrat durchführen, haben sich in den letzten Jahren als hochwertiges Eventformat zur Diskussion von Themen rund um die Digitalisierung fest etabliert. Unten stehend finden Sie einen Überblick über unsere Digitalisierungskonferenzen.

StD: 12. Online-Digitalisierungskonferenz

Wir laden Sie gemeinsam mit dem Wirtschaftsrat der CDU Sachsen-Anhalt zu unserer 12. Digitalisierungskonferenz ein. Es wird einen fachlichen Austausch rund um Informationssicherheit, Digitale Verwaltung und Künstliche Intelligenz geben. Wir freuen uns sehr über die Teilnahme des Staatssekretärs für Digitale Verwaltung und Verwaltungsmodernisierung, Mitglied der Staatsregierung und CIO des Freistaates Sachsen, Thomas Popp sowie Staatssekretärin des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft Arbeit und Verkehr, Ines Fröhlich. In Kürze erhalten Sie an dieser Stelle weitere Informationen zu der Veranstaltung.

01.12.2021, 9 – 16 Uhr
Ort: Web-Event

11. Online-Digitalisierungskonferenz

Digitalisierung und Strukturwandel

Der Braunkohleausstieg bis 2038 steht fest. Für das Mitteldeutsche Revier bedeutet das: Es braucht Strategien und Projekte, um die betreffenden Gebiete zukunftsfähig zu gestalten. Die 11. Digitalisierungskonferenz „Digitalisierung und Strukturwandel“ widmete sich Wegen und Strategien, wie sich der Strukturwandel dank Digitalisierung bewältigen lässt. Der Cluster IT Mitteldeutschland e.V., der Wirtschaftsrat der CDU e.V. Sachsen-Anhalt und das Digitalisierungszentrum der Stadt Zeitz haben die Veranstaltung gemeinsam ausgerichtet. Rund 130 Expert:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nahmen daran teil.

Impressionen von der 11. Digitalisierungskonferenz

Auf dem ersten Foto: Einige Vertreterinnen und Vertreter der 11. Digitalisierungskonferenz waren vor Ort im Franziskanerkloster Zeitz (v.l.n.r.) dabei: Martina Kuhaupt, Leiterin Digitalisierungszentrum Stadt Zeitz, Dieter Stier, Mitglied des Bundestags, Dr. Franziska Krüger, Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, Leiterin der Stabsstelle „Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier“, Marcel Schmidt, Sprecher der Sektion Sachsen-Anhalt Süd, Wirtschaftsrat der CDU e.V., Landesverband Sachsen-Anhalt, GALA-MIBRAG-Service GmbH, Dr. Tamara Zieschang, Staatssekretärin des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, Sirko Scheffler, Vorstand Cluster IT Mitteldeutschland e.V., Landesvorstandsmitglied, Vorsitzender der LFK Internet und Digitale Wirtschaft, Wirtschaftsrat der CDU e.V., Landesverband Sachsen-Anhalt, Geschäftsführer brain-SCC GmbH, Götz Ulrich, Landrat Burgenlandkreis, Christian Thieme, Oberbürgermeister der Stadt Zeitz; Fotograf: Alejandro López Roldán

10. Online-Digitalisierungskonferenz

Digitalisierung in Land- und Forstwirtschaft

Welche Grundlagen benötigt eine moderne Landwirtschaft, die steigenden Qualitätsanforderungen, zunehmendem Preisdruck, internationaler Konkurrenz sowie hohen Erwartungen im Umwelt- und Tierschutz ausgesetzt ist? Und wo steht die Digitalisierung in der Land- und Forstwirtschaft in Sachsen-Anhalt?

Diese und weitere Fragen, Maßnahmen, Möglichkeiten und Anforderungen der Digitalisierung in der Landwirtschaft wurden auf der 10. Digitalisierungskonferenz gemeinsam diskutiert.

9. Online-Digitalisierungskonferenz

Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft

Wie lässt sich die Digitalisierung im Gesundheitssystem gemeinsam voranbringen? Diese Kernfrage stand im Mittelpunkt der 9. Digitalisierungskonferenz. Auf der Webkonferenz kamen Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Institutionen zusammen. Technologieanbieter, Gesundheitsexperten und Projektvertreter haben sich intensiv dem Austausch über Anforderungen, Möglichkeiten und praktischen Umsetzungen zur Digitalisierung in der Gesundheitsbranche gewidmet.

Sirko Scheffler (l.), Cluster IT Mitteldeutschland, und Peter Löbus, Wirtschaftsrat, führten gemeinsam durch die Webkonferenz.

8. Digitalisierungskonferenz

Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte, Stand und Umsetzung des Online-Zugangs-Gesetzes (OZG) und der Digitalen Agenda des Landes Sachsen-Anhalt

Die Umsetzung des im August 2017 auf den Weg gebrachten Online-Zugangsgesetzes (OZG) des Bundes nimmt in Sachsen-Anhalt konkrete Züge an. Eng verknüpft mit der Digitalen Agenda des Landes und vor dem Hintergrund des anstehenden Strukturwandels nehmen ressortübergreifend immer mehr digitale Projekte und Initiativen Fahrt auf. Im Rahmen der 8. Digitalisierungskonferenz lag ein Schwerpunkt auf dem Thema „Digitales Sachsen-Anhalt“.  

06.11.2019
Ort: KID Magdeburg

Impressionen von der 8. Digitalisierungskonferenz

7. Digitalisierungskonferenz

Digitale Verwaltung, Datenschutz und Informationssicherheit – Drei sichere Pfeiler für die sächsische Wirtschaft

Seit mehreren Jahren prägen die Digitalisierung der Zivilgesellschaft und der damit in Gang gesetzte Strukturwandel die gesellschaftliche Entwicklung. Diese Prozesse lassen sich von der sächsischen Wirtschaft nur durch eine tiefgreifende digitale Transformation bewältigen. Auf der 7. Digitalisierungskonferenz wurden folgende Kernthemen behandelt:
• Sächsisches E-Government- und das neue sächsische Informationssicherheitsgesetz
• Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes für Unternehmen
• Ein Jahr nach Einführung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

12.06.2019
Ort: Hotel Pullman Dresden

Impressionen von der 7. Digitalisierungskonferenz

6. Digitalisierungskonferenz

Stand und Umsetzung der Digitalen Agenda, des E‐Government‐Gesetzes des Landes Sachsen‐Anhalt und der EU‐DSGVO

Mit der öffentlichen Vorstellung der Digitalen Agenda am 12. März 2017 erfolgte der symbolische Startschuss für die Umsetzung vieler ambitionierter Vorhaben und Projekte, die dazu beitragen sollen, dass Sachsen-Anhalt den größtmöglichen Nutzen aus der fortschreitenden Digitalisierung ziehen kann. Im Rahmen der 6. Digitalisierungskonferenz lag der Schwerpunkt auf ein „Digitales Sachsen-Anhalt“ mit den Kernthemen:
• Digitale Agenda Sachsen-Anhalt
• E-Government-Gesetz
• neue digitale Identifikationsdienste
• Stand der Einführung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

06.06.2018
Ort: Stadthaus Halle (Saale)

Impressionen von der 6. Digitalisierungskonferenz

5. Digitalisierungskonferenz

Bildung und Arbeitsmarkt für ein digitales Sachsen-Anhalt

Bevor der erste LKW ohne Fahrer von Barleben nach Halle fährt, werden noch einige Fußballmeisterschaften ausgefochten sein. Und diese Zeit steht zur Verfügung, um erst einmal grundlegende Hausaufgaben zu bewältigen. Sachsen-Anhalt hat dazu Ziele und Pläne verfasst und veröffentlicht. Was ist daraus geworden, wie geht es weiter? Welche Anforderungen werden die Betriebe in Sachsen-Anhalt stellen und welche Konzepte liegen bei den Bildungsverantwortlichen in (oder auf?) der Schublade? Diese Fragen wurden auf der Veranstaltung gestellt – und gleichzeitig Antworten darauf entwickelt.

19.10.2017
Ort: Ausbildungsverbund Olefinpartner e.V. Schkopau

Impressionen von der 5. Digitalisierungskonferenz

Gruppenfoto
Testlabor

4. Digitalisierungskonferenz

Herausforderung Wirtschaft 4.0 - Chancen, Pflichten, Risiken

Gleich unmittelbar an die dritte Digitalisierungskonferenz folgte die vierte Veranstaltung aus der Reihe – dieses Mal in Halle (Saale). Auch dieser Event knüpfte an die Digitalisierungskonferenz im August 2016 (siehe 3. Digitalisierungskonferenz). In hochkarätig besetzter Runde erfolgte ein Überblick über bereits geschehene Aktivitäten und noch offene Punkte.

21.02.2017
Ort: Georg-Friedrich-Händel-Halle in Halle (Saale)

Impressionen von der 4. Digitalisierungskonferenz

3. Digitalisierungskonferenz

Herausforderung Wirtschaft 4.0 - Chancen, Pflichten, Risiken

Mit der Veranstaltung wurde die im Jahr 2016 begonnene Reihe fortgesetzt, die den regelmäßigen direkten Austausch von Unternehmen mit Politik, Verbänden, Kammern und anderen wichtigen an der Digitalisierung in Sachsen-Anhalt beteiligten Einrichtungen ermöglicht. Es wurde ein Resümee gezogen von der letzten Veranstaltung am 25. August 2016 –
was ist bisher geschehen, was ist unbedingt noch ausbaufähig und wie gelingen die ersten Schritte in der Praxis.

20.02.2017
Ort: KID Magdeburg

2. Digitalisierungskonferenz

EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) – Ein europaweites M u s s für a l l e Unternehmen ab 2 0 1 8

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung bildet ab dem 25. Mai 2018 eine wesentliche Grundsäule für den europäischen digitalen Binnenmarkt mit rund 500 Mio. Einwohnern. In Zusammenarbeit mit den drei Landesdatenschutzbeauftragten der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat die 2. Digitalisierungskonferenz dieses Zukunftsthema in den Mittelpunkt gestellt. 

Es wurde dargestellt, was sich beim betrieblichen Datenschutz ändert, wo Unternehmensleitungen aktiv gefragt sind und sich unternehmerisches Handeln an Chancen eines solchen großen digitalen Binnenmarktes ausrichten kann.

25.08.2016
Ort: IHK Halle-Dessau

Impressionen von der 2. Digitalisierungskonferenz

1. Digitalisierungskonferenz

Positionierung der Region in einer digitalen Gesellschaft

Die Digitalisierung ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die nur mit vereinten Kräften von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Bürger:innen bewerkstelligt werden kann. Auf der am 2. Mai 2016 an der Hochschule Merseburg durchgeführten 1. Digitalisierungskonferenz für das südliche Anhalt bestätigten 80 Teilnehmer, dass über den dringend notwendigen Breitbandausbaus hinaus noch große Anstrengungen von allen Akteuren unternommen werden müssen, die Digitalisierung in Sachsen-Anhalt zu einem Erfolgsmodell zu machen.