Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IT-Sicherheit in einer digitalisierten Energiewirtschaft

Februar 25 @ 14:00 - 16:00

Energy Saxony Innovationslabor zur Landesinitiative Digitalisierung der Energiewirtschaft in Kooperation mit dem Cluster IT Mitteldeutschland

Die Kopplung von Energie- und Informationsnetz stellt hohe Anforderungen an Verfügbarkeit, Sicherheit und Reaktionszeit des Kommunikationsnetzes. Durch den Start des Smart Meter-Rollouts im vergangenen Jahr befindet sich der entscheidende Schritt im Zuge der Digitalisierung in der Energiewirtschaft in Umsetzung. Nicht ohne Grund gelten strenge Auflagen zum Betrieb der intelligenten Messstellen, denn immerhin lässt das umfassende Sammeln von Verbrauchsdaten vielfältige Analysen von Privatpersonen zu. Eine Tatsache, mit der sich insbesondere Energieversorgungsunternehmen, aber auch andere Akteure der Energie­wirtschaft immer stärker konfrontiert sehen und handeln müssen.

Im Rahmen des Workshops geben wir Ihnen die Möglichkeit mit Experten der IT-Sicherheit ins Gespräch zu kommen und Hilfestellung in Bezug auf aktuelle und künftige Anforderungen in puncto IT-Sicherheit für Akteure der Energiewirtschaft zu erhalten.

Das Online-Innovationslabor wird von Energy Saxony im Rahmen der Landesinitiative Digitalisierung in der Energiewirtschaft in Kooperation mit dem Cluster IT Mitteldeutschland durchgeführt.

Programm:

14:00 Uhr – Begrüßung und Statementrunde
Moderation Lukas Rohleder, Energy Saxony e.V.

14:10 Uhr – Sicherheit herstellen in unsicheren Zeiten – Wie steht es um die Cybersicherheit?
Frank Peterhänsel, Referat WG 12 – KRITIS-Sektoren Energie und Wasser sowiekerntechnische Anlagen im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI

SPEED-IMPULSRUNDE (Pitches à 10 min)

14:30 Uhr – Erfahrungsbericht eines Stadtwerks
N.N.

14:40 Uhr – Netztrennung oder Segmentierung, Mikrosegmentierung, Datenschleusen und Sandboxing als Bausteine der IT-Sicherheit (gemäß KRITIS) für die Energiewirtschaft
Gerhard Oppenhorst, ESC – Enterprise Security Center GmbH & Vertreter des Cluster IT Mitteldeutschland e. V.

14:50 Uhr – Erkennung schädlicher Übertragungen im verschlüsselten Datenverkehr
Dr. Sandro Wefel I Sebastian Karius & Sascha Hesse, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Informatik & Vertreter des Cluster IT Mitteldeutschland e.V.

15:00 Uhr – Beitrag sicherer elektronischer Identitäten zur übergreifenden Nutzung für Online-Dienste von Stadtwerken und öffentlicher Verwaltung
Andreas Liefeith, procilon Group & Leiter Arbeitskreis IT-Sicherheit, Cluster IT Mitteldeutschland e.V.

15:10 Uhr – Diskussion
Moderation durch Prof. Dr. Lässig, Gruppenleiter IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung am Fraunhofer IOSB, Görlitz

16:00 Uhr – Ende der Veranstaltung

Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung! Anmeldeschluss ist der 24. Februar 2021. Bitte nutzen Sie zur Anmeldung den folgenden Link:

https://eveeno.com/EnSax-IT-Sicherheit

Für den Online-Workshop nutzen wir das Tool GoToMeeting. Die Einwahldaten erhalten Sie per Email kurz vor der Veranstaltung.

Details

Datum:
Februar 25
Zeit:
14:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Cluster IT Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
+49 341 60016252
E-Mail:
kontakt@it-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

Online