Logo IT-Cluster
Sie befinden sich hier:
12.03.2020

"Hochinnovative Lösungen für die Themen der Zeit": 136 Bewerbungen um IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020

"Das Profil des 16. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ist geprägt von vielen hoch innovativen Lösungen, die aktuelle Themen und Herausforderungen unserer Zeit adressieren", bilanziert Hanka Fischer, IQ‐Projektleiterin der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH, die Ergebnisse der Bewerbungsphase des IQ‐Wettbewerbs.

 

 

"Beispielhaft dafür stehen neuartige Analysewerkzeuge im globalen Kampf gegen gefährliche Viren und alternative Modelle für die Wirkstoffforschung zur Vermeidung von Tierversuchen ebenso wie die Entwicklung nachhaltiger Textilien und Kunststoffe auf Basis biobasierter Rohstoffe", so Hanka Fischer weiter.

Den hohen Innovationsgrad der eingereichten Bewerbungen belegt auch die Zahl von 81 Innovationen, bei den es sich nach Angaben der Bewerber um einen komplett neuen Ansatz im jeweiligen Technologie‐ und Marktumfeld handelt. 55 Innovationen verfolgen dagegen eine Weiterentwicklung bereits bestehender Produkte und Verfahren. Auch in diesem Jahr ist der Cluster IT Mitteldeutschland Unterstützer des Wettbewerbs.

Die meisten Bewerbungen für den diesjährigen IQ Innovationspreis gingen aus dem Cluster Informationstechnologie ein (50). Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft mit 30 und Life Sciences mit 29 Bewerbungen. Aus den Clustern Automotive und Chemie/Kunststoffe gingen 15 bzw. 12 Innovationen ein. Mit 52 Bewerbungen stammen die meisten der eingereichten Innovationen in diesem Jahr aus Sachsen. Die Plätze 2 und 3 belegen Sachsen‐Anhalt (38) sowie Thüringen (25). Für die drei lokalen IQ‐Wettbewerbe Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg wurden 22, 16 und 15 Bewerbungen eingereicht. 21 Bewerbungen gingen aus dem übrigen Bundesgebiet ein.

Die Preisträger des 16. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland werden in den kommenden Wochen in einem mehrstufigen Jury‐Verfahren ermittelt und im Rahmen der Preisverleihung am 25. Juni 2020 im Johann‐Sebastian‐Bach‐Saal der ehemaligen Reithalle des Schlosses Köthen bekanntgegeben.

Quelle: Europäische Metropolregion Mitteldeutschland

Diese Website benutzt Cookies, um die Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird.
Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf 'Ich stimme zu' klicken oder indem Sie diese Website weiter verwenden.
Mehr Informationen