Logo IT-Cluster
Sie befinden sich hier:
08.10.2019

Rhebo schützt Energieversorger EWR Netz GmbH vor Cyberangriffen und Blackouts

Das Energieunternehmen EWR Netz GmbH vertraut bei der Absicherung seiner Netzleittechnik auf das industrielle Netzwerkmonitoring der Leipziger Rhebo. Die Netzleittechnik ist Dreh- und Angelpunkt für die Steuerung der Energie- und Wasserversorgung in der Region Worms, Rheinhessen, Ried sowie Teilen der Pfalz. Das Traditionsunternehmen EWR versorgt die Region seit über 100 Jahren zuverlässig mit Strom. Derzeit beliefert es rund 230.000 Kunden mit über 1,8 Mio. MWh Strom, 64.000 Kunden mit 1,2 Mio. MWh Gas und 15.000 Kunden mit 7.200 Tm³ Wasser pro Jahr.

"Im Zuge der Digitalisierung wird es für uns immer wichtiger, unsere Netzleittechnik effektiv gegen Cyberangriffe sowie technische Störungen zu schützen", erklärt Rainer Fuhrmann, Leiter Leittechnik bei der EWR Netz GmbH, die Entscheidung für Rhebo Industrial Protector. "Das industrielle Netzwerkmonitoring von Rhebo unterstützt uns gezielt, die Fernwartungs- und Fernwirkzugänge zu überwachen sowie Defekte und Anomalien in der Netzleittechnik zu erkennen, bevor diese zu Störungen in der Energie- oder Wasserversorgung führen."

Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie hatte EWR jüngst ihr gesamtes Leitsystem erneuert und mit Hilfe des IT-Dienstleisters und Rhebo-Partners Corning Services GmbH (ehemals 3M) das Prozessnetz neu aufgebaut. Ziel war die Gewährleistung des stabilen und sicheren Netzbetriebs und damit der Versorgungssicherheit in der Region. Dies wird sichergestellt durch eine saubere Trennung der Leittechnik von der Unternehmens-IT. Für die Leittechnik soll unter anderem ein ganzheitliches Überwachungs- und Cybersicherheitskonzept umgesetzt werden.

"Viele unserer Klienten denken derzeit über die Einführung von Anomaliedetektion nach, um gegen die sich ständig veränderte Bedrohungslage abgesichert zu sein", bestätigt Klaus Pollak, Product Care Manager bei der Corning Services GmbH. "Der erste richtige Schritt für EWR war hierbei ein Rhebo Industrie 4.0 Stabilitäts- und Sicherheitsaudit, bei dem der Status Quo der Netzleittechnik einer detaillierten Risiko- und Schwachstellenanalyse unterzogen wurde." Das Audit wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Corning und Rhebo durchgeführt. Dabei wurden insbesondere die Kommunikationsmuster zwischen den Fernwirkanlagen analysiert. "Mit dem Audit konnten wir unsere bestehenden Mischsysteme genauestens überprüfen sowie Sicherheitslücken in der Netzleittechnik identifizieren bzw. verifizieren. Das Netzwerkmonitoring erleichtert uns mit der Echtzeitmeldung von sowohl sicherheitsrelevanten Vorgängen als auch technischen Fehlerzuständen zudem sehr stark die Arbeit", ergänzt Rainer Fuhrmann.

Für EWR war das Audit jedoch nur der Anfang. In Zukunft wird Rhebo Industrial Protector die Netzleittechnik des Energieversorgers rund um die Uhr auf verdächtige Vorgänge überwachen, die auf Cyberangriffe, Manipulation, Netzwerkstörungen oder Sicherheitslücken hinweisen. Mittlerweile werden 15 Prozent der Stromversorgung Deutschlands durch Rhebo Industrial Protector geschützt.

Weitere Informationen zur Anomalieerkennung innerhalb kritischer Infrastrukturunternehmen finden Sie online.

Über Rhebo


Rhebo ist der einzige Anbieter einer Netzwerkmonitoringlösung, die sowohl die Cybersicherheit als auch die Stabilität der Produktions-IT in Industrieunternehmen und Netzleittechnik in Energie- und Wasserunternehmen gewährleistet. Mit seinen Lösungen und Services überwacht das deutsche Unternehmen die Datenkommunikation innerhalb der Steuerungstechnik und meldet zuverlässig Angriffe, Schwachstellen sowie technische Fehlerzustände. Rhebo unterstützt konkret Betreiber von Industrial Control Systems, Netzleittechnik und Leitsystemen, die Cybersicherheit, Produktivität und Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu steigern und die digitale Transformation der Prozesse zu sichern.

Das Unternehmen engagiert sich in dieser Rolle aktiv bei der Allianz für Cyber-Sicherheit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dem Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und dem Bitkom Arbeitskreis Sicherheitsmanagement bei der Erarbeitung von Standards und Handlungsempfehlungen. www.rhebo.com

Über EWR Netz GmbH


Die EWR Netz GmbH baut und betreibt Energie-, Wasser- und Telekommunikationsnetze in Rheinhessen, im Ried und in der Pfalz. Darüber hinaus kümmert sie sich in den Kommunen um eine sichere und effiziente Straßenbeleuchtung und treibt den Ausbau des schnellen Internets voran. Zum Einsatz kommt eine hochmoderne Glasfaser-Infrastruktur.

Diese Infrastruktur ist die Voraussetzung für den Weg zur Energiewende: Mit intelligenter Kommunikation und Steuerung macht das Unternehmen den Wandel möglich – auch wenn der Wind mal nicht weht oder die Sonne verdeckt bleibt. www.ewr-netz.de

Über Corning Services GmbH

Corning Services GmbH plant und realisiert mit über 25 Jahren Erfahrung leistungsfähige und flexible Netze für Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie für private & öffentliche Netzbetreiber. Wir bieten unseren Kunden neben der Lieferung und Montage von kompletten Netzen ein breites Spektrum an Dienstleistungen, Managed Services bis hin zu Aufgaben der Betriebsführung.

Mit Anti FRAUD, Anti DDoS, Topology Hiding, Verschlüsselung auf allen Netzwerkebenen und Anomalieerkennung speziell für die Betreiber kritischer Infrastrukturen, bietet Corning Services umfassende Cyber Security Lösungen, mit denen die Netzinfrastrukturen geschützt werden.

Wir unterstützen Sie als Erfüllungsgehilfe gemäß §110 TKG (Lawful Interception) und reduzieren Ihren finanziellen Aufwand für den Netzbetrieb mit der Hilfe und dem Know-how unserer Mitarbeiter. Nutzen Sie Vorteile bei der Ressourcenplanung, die Kosteneinsparungen für einen Mehrschichtbetrieb, eine größere Servicequalität durch ständige Erreichbarkeit sowie zusätzlich verfügbares Expertenwissen.

Quelle: Rhebo

Diese Website benutzt Cookies, um die Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird.
Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf 'Ich stimme zu' klicken oder indem Sie diese Website weiter verwenden.
Mehr Informationen