Logo IT-Cluster
Sie befinden sich hier:
21.08.2019

Rhebo überzeugt mit erweitertem Industrial-Security-Ansatz im Rekordjahr 2018

Rhebo, der führende deutsche Anbieter für Industrial Security und Industrial Continuity, hat 2018 mit einem Wachstumsrekord und einer Umsatzsteigerung von 300 Prozent abgeschlossen. Der Marktanteil in der DACH-Region steigerte sich im selben Zeitraum auf 30 Prozent. Diese Entwicklung wird in 2019 bestätigt. Bis Juli dieses Jahres konnte Rhebo seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr bereits verdoppeln.

Rhebo sieht darin seine Strategie bestätigt, die Cybersicherheit vernetzter Industrieanlagen um den Aspekt der Anlagenverfügbarkeit und Operational Continuity zu erweitern. Hierfür hatte das deutsche Unternehmen seine Lösung für industrielles Netzwerkmonitoring mit Anomalieerkennung Rhebo Industrial Protector bewusst um Funktionen erweitert, die über Cybersecurity hinausgehen. Die Lösung von Rhebo erkennt somit nicht nur versteckte Angriffe durch Cyberkriminelle oder Aktivitäten von Schadsoftware in der Automatisierungstechnik von Industrieunternehmen und der Netzleittechnik von Energie- und Wasserversorgungsunternehmen. Auch technische Fehlerzustände, welche die Netzwerkqualität und damit die Verfügbarkeit und Prozessstabilität beeinträchtigen können, werden lückenlos gemeldet.

"2018 war für uns und unsere Kunden ein entscheidendes Jahr", erklärt Klaus Mochalski, Mitgründer und CEO von Rhebo. "Mit unserer Portfolioerweiterung um das Rhebo Industrie 4.0 Stabilitäts- und Sicherheitsaudit und den Managed Service Rhebo ReadyNow können unsere Kunden aus der Automatisierungsindustrie und aus den Kritischen Infrastrukturen ihre industriellen Netze langfristig und effektiv gegen Störungen absichern und ihre Produktivität steigern. Unsere Kunden setzen hierbei ganz bewusst auf deutsche Technologie, um die Compliance mit dem europäischen Datenschutz sowie Sicherheit vor Backdoors zu gewährleisten. Auch unser Schritt hin zur Containervirtualisierung, der die Integration in bestehende Steuerungstechnik stark vereinfacht, wurde durchweg positiv aufgenommen."

Technologieführerschaft und Industrieexpertise


Insbesondere der Markt der Energieversorger und Netzbetreiber in der DACH-Region hat im vergangenen Jahr die Notwendigkeit noch stärker erkannt, ihre Versorgungssicherheit auf das verlässliche Fundament einer Defense-in-Depth-Strategie zu stellen. Mittlerweile werden 15 Prozent der Stromversorgung Deutschlands durch Rhebo Industrial Protector geschützt. Die Zahl der Aufträge hat sich 2018 zu den Vorjahren beinahe versechsfacht. Betreiber Kritischer Infrastrukturen sowie von Industrieunternehmen in den Bereichen Automotive, Stahl und Prozessindustrie schätzen nicht nur die einfache Integration der Lösung in die bestehende Infrastruktur.

Auch die kurze Anlernphase sowie die schnelle Sichtbarkeit der Assets, Kommunikationsstruktur und Anomalien in der Steuerungstechnik überzeugen. Rhebo Industrial Protector unterstützt über 100 industriespezifische Protokolle und deren Variationen. Mittels der innovativen Deep-Packet-Inspection-Technologie schafft die Netzwerkmonitoringlösung zudem kompromisslose Echtzeit-Transparenz auf Geräte-, System- und Kommunikationsebene. Neben klassischen Komponenten der Produktions-IT und Netzleittechnik werden auch IoT-Geräte im Netzwerk überwacht.

Rhebo hat damit seine Führungsrolle als deutscher Hersteller und dedizierter Experte im Bereich Industrial Security und Continuity in Europa weiter ausgebaut.

Marktexpansion und starke Partner

Für 2020 erwartet Rhebo eine weitere Steigerung des Bedarfs für eine verlässliche Lösung für industrielle Cybersicherheit und Prozessstabilität. "Das Management der Steuerungstechnik ist zur Priorität in Unternehmen geworden. Nach der Eröffnung unserer Dependance in der Schweiz planen wir deshalb eine Ausweitung unserer Aktivitäten auf den europäischen und angrenzenden Markt", gibt Klaus Mochalski einen Ausblick. "Dafür haben wir im vergangenen Jahr auch unserer Netzwerk gezielt ausgebaut, um mit starken Partnern Kunden direkt ansprechen zu können." So wurden u.a. strategische Partnerschaften mit Corning, R-Tec, T-Mobile Multimedia Solutions und der IABG sowie mit den etablierten Komponentenherstellern INSYS icom, Bosch Rexroth und Cisco geschlossen.

Bernd Arkenau, Investment Manager von eCAPITAL bestätigt den Trend am Markt: "Die Steuerungsnetze sind die Nervensysteme für Industrie 4.x und Trends wie Smart Grid. Ohne eine wasserdichte Absicherung dieser Infrastrukturen stehen die Versorgungssicherheit und Produktivität auf dem Spiel. Und Rhebo ist der einzige deutsche Anbieter einer innovativen, vollwertigen und am Markt etablierten Lösung für industrielles Netzwerkmonitoring mit Anomalieerkennung, der die Herausforderungen, die sich aus der wachsenden Netzwerkkomplexität und zunehmenden Gefährdungsvektoren ergeben, verlässlich adressiert." eCAPITAL gehört zu den Hauptinvestoren bei Rhebo und hat sich bereits an zwei Finanzierungsrunden beteiligt. Dass der Investmentfond von der hohen Priorität der Cyber Security in der Industrie langfristig überzeugt ist, zeigt nicht zuletzt die Auflage des deutschlandweit ersten Cybersecurity Fonds. eCAPITAL stellt gemeinsam mit Cyberexperten, erfahrenen Gründern und einem weltweitem Netzwerk in einem in Europa einzigartigen Cybersystem 50 Millionen Euro für Cybersecurity-Wachstumsfirmen zur Verfügung.

Über Rhebo

Rhebo ist der einzige Anbieter einer Netzwerkmonitoringlösung, die sowohl die Cybersicherheit als auch die Stabilität der Produktions-IT in Industrieunternehmen und Netzleittechnik in Energie- und Wasserunternehmen gewährleistet. Mit seinen Lösungen und Services überwacht das deutsche Unternehmen die Datenkommunikation innerhalb der Steuerungstechnik und meldet zuverlässig Angriffe, Schwachstellen sowie technische Fehlerzustände. Rhebo unterstützt konkret Betreiber von Industrial Control Systems, Netzleittechnik und Leitsystemen, die Cybersicherheit, Produktivität und Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu steigern und die digitale Transformation der Prozesse zu sichern.

Das Unternehmen engagiert sich in dieser Rolle aktiv bei der Allianz für Cyber-Sicherheit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dem Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und dem Bitkom Arbeitskreis Sicherheitsmanagement bei der Erarbeitung von Standards und Handlungsempfehlungen.

Quelle: Rhebo

Diese Website benutzt Cookies, um die Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird.
Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf 'Ich stimme zu' klicken oder indem Sie diese Website weiter verwenden.
Mehr Informationen