Logo IT-Cluster
Sie befinden sich hier:
27.03.2019

Anschauen, ausprobieren, Fragen stellen – und IT praktisch erleben

Auf dem Girls' Day am 28.03.2019 können Mädchen die vielfältigen Aufgaben in der IT kennenlernen. Der Cluster IT Mitteldeutschland sieht die Jugendarbeit vor dem akuten Fachkräftebedarf der Branche im Fokus.

Bildquelle: kompetenzz.de

Wie bringt man Robotern das Denken bei? Wie entstehen Apps? Wie wehrt man Hacker ab? Im Zuge des Girls‘ Days öffnen viele regionale IT-Unternehmen für Schülerinnen ab der 5. Klasse die Türen. Dabei haben die Mädchen die Chance, Informationstechnologie praktisch zu erleben.

Ingmar Bergmann, Vorstand und Arbeitskreisleiter Personalmarketing im Cluster IT Mitteldeutschland e. V.: "Es ist kein Geheimnis mehr, dass in der Informationstechnologie an allen Stellen händeringend Fachkräfte gesucht werden. Verschärfend kommt hinzu, dass durch die Digitalisierung immer mehr Mitarbeiter in der IT gebraucht werden. Zur langfristigen Sicherung dieses Bedarfs ist es unverzichtbar, bei jungen Menschen möglichst frühzeitig die Begeisterung für einen Job in der IT zu wecken. Jugendarbeit stellt deshalb einen zentralen Ansatz notwendiger Maßnahmen dar." Dazu zählt, jungen Menschen den direkten Einblick in die Berufspraxis zu geben.

„Anschauen, ausprobieren, Fragen stellen, Erfahrungen anderer anhören – besser lässt sich ein Berufsfeld nicht kennenlernen. Mit diesem Konzept bietet der Karrieretag Girls' Day gerade für die IT die erstklassige Gelegenheit, praktisch in das Fach reinzuschnuppern. Denn noch immer kämpft die Branche mit dem Image, ausschließlich ein Fach für weltfremde – männliche – Technikbesessene zu sein. Und das entspricht nicht ansatzweise der Realität", sagt Bergmann. Die Themen in der IT sind sehr abwechslungsreich und bieten Aufgaben für junge Menschen mit ganz unterschiedlichen Interessen: neueste biometrische Scans erfinden, künstliche Intelligenz erschaffen, kluge Haushaltshelfer entwickeln, selbstfahrende Autos programmieren oder Maßnahmen gegen Cyberspionage entwickeln.

Dass mit dem Girls' Day gezielt Mädchen angesprochen werden, macht den Karrieretag für IT-Unternehmen besonders interessant. Ingmar Bergmann: „Die IT-Branche ist nach wie vor stark männlich geprägt. Denn leider entscheiden sich zurzeit nur wenige junge Frauen für einen Job in der IT. Das muss sich dringend ändern. Es gilt, Mädchen und Jungen gleichermaßen für IT-Berufe zu gewinnen. Nur dann ist es realistisch, dass auch in Zukunft genügend Fachkräfte in der IT vorhanden sind."

Viele IT-Unternehmen im Cluster IT haben dies erkannt und beteiligen sich bereits seit Längerem am Girls' Day.

Zur pdf-Version "Anschauen, ausprobieren, Fragen stellen – und IT praktisch erleben"

Diese Website benutzt Cookies, um die Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird.
Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf 'Ich stimme zu' klicken oder indem Sie diese Website weiter verwenden.
Mehr Informationen