Logo IT-Cluster
Sie befinden sich hier:

2. Digitalisierungskonferenz Sachsen-Anhalt

EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) – Ein europaweites Muss für alle Unternehmen ab 2018

Im europäischen Datenschutzrecht stehen in den kommenden Jahren grundlegende Veränderungen an. Diese betreffen den größten Teil der Unternehmerschaft.

Vor dem Hintergrund laden der Landesvorstand des Wirtschaftsrats Sachsen-Anhalt, in Zusammenarbeit mit den Landesfachkommissionen "Internet und Digitale Wirtschaft" der Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie der Cluster IT Mitteldeutschland e. V. und die IHK Halle-Dessau herzlich ein zur 2. Digitalisierungskonferenz Sachsen-Anhalt

Termin

25.08.2016, 9 - 16 Uhr

Ort

IHK Halle-Dessau,
Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale)

Veranstalter

 

Details

Die Digitalisierung in Gesellschaft und Wirtschaft und damit eng verbunden die Umsetzung von regulatorischen Rahmenbedingungen sind enorme Herausforderungen unserer Zeit. Unternehmen müssen diese zunehmend europaweit in ihr Handeln einbeziehen.

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung bildet ab dem 25. Mai 2018 eine wesentliche Grundsäule für den europäischen digitalen Binnenmarkt mit rund 500 Mio. Einwohnern.

In Zusammenarbeit mit den drei Landesdatenschutzbeauftragten der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stellt die 2. Digitalisierungskonferenz dieses Zukunftsthema in den Mittelpunkt.

Es soll dargestellt werden, was sich beim betrieblichen Datenschutz im Vergleich zur jetzt geltenden Gesetzgebung ändert, wo Unternehmensleitungen aktiv gefragt sind und sich  unternehmerisches Handeln an Chancen eines solchen großen digitalen Binnenmarktes ausrichten kann.

In Referaten und Workshops werden die drei Landesdatenschutzbeauftragten und weitere hochkarätige Datenschutz- und Digitalisierungsexperten für die Teilnehmer hautnah erlebbar sein.

Agenda

9 Uhr
Eintreffen: Anmeldeformalien

9.30 Uhr
Begrüßung:

Ingrid Weinhold, Vizepräsidentin, IHK Halle-Dessau und Geschäftsführerin, MABA Spezialmaschinen GmbH, Bitterfeld-Wolfen

9.40 Uhr
Grußworte:

Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident, Sachsen-Anhalt

Stefan Brangs, Staatssekretär, sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, Freistaat Sachsen

Dr. Michael Moeskes, Landesvorsitzender, Wirtschaftsrat, Sachsen-Anhalt
und Rechtsanwalt, Anwälte am Dom, Magdeburg

Andreas Vierling, Geschäftsführer, Cluster IT Mitteldeutschland e. V.

10.10 Uhr
Einführung:

Sirko Scheffler, Vorsitzender, LFK Internet und Digitale Wirtschaft, Wirtschaftsrat Sachsen-Anhalt und Geschäftsführer, brain-SCC GmbH, Merseburg

10.15 Uhr
Dr. Harald von Bose, Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
"Die EU-Datenschutz-Grundverordnung – ein Überblick"

10.50 Uhr
Kleine Kaffeepause

11.05 Uhr
Dr. Lutz Hasse, Landesbeauftragter für den Datenschutz und Informationsfreiheit, Freistaat Thüringen
"Spielräume der EU-Datenschutz-Grundverordnung und weitere Regelungsbedarfe"

11.40 Uhr

Lars Konzelmann, Referent beim sächsischen Datenschutzbeauftragten, Freistaat Sachsen
"Standard-Datenschutzmodell im Zusammenhang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung"

12.15 Uhr
Dr. Heralt Hug, Rechtsanwalt, Partner CMS Hasche Sigle, Leipzig
"Datenschutz 4.0 (?)
Im Lichte von Big Data, Industrie 4.0, E-Health, Safe Harbour und Privacy Shield. - Kann die EU-Datenschutz-Grundverordnung der Rechtsrahmen für das 'Öl des neuen Jahrtausends' sein?"

12.50 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr
Workshop 1: "Big Data in der Praxis"

Einleitung:
Dr. Harald von Bose

Impulse:
Peter Löbus, Vorsitzender, LFK Gesundheitswirtschaft, WR Sachsen-Anhalt und Stabsstellenleiter, Alternative Versorgungsmodelle, AOK Sachsen-Anhalt
"Datenvernetzung in der Gesundheitsbranche"

Moderation:
Marcus Putschli, Vorsitzender, LFK Internet und Digitale Wirtschaft, WR Sachsen und Vorstand, e-dox AG, Leipzig
Dr. Hans-Christian Woger, Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle, Leipzig

13.30 Uhr
Workshop 2: "Technischer- und organisatorischer Datenschutz"

Einleitung:
Andreas Schurig, Sächsischer Datenschutzbeauftragter
 
Impulse:
Marco Langhof, Vorstandsvorsitzender, Verband der IT- und Multimediaindustrie Sachsen-Anhalt e.V. (VITM) und Geschäftsführer, Teleport GmbH, Barleben
"'IT-Unsicherheit' – Ursachen und Auswirkungen, Probleme und Lösungsansätze
aus der sachsen-anhaltischen Wirklichkeit - Erfahrungen aus dem IT-Betriebsalltag von ca. 2.500 sachsen-anhaltischen Unternehmen"

Andreas Liefeith, Sprecher, Arbeitskreis IT-Sicherheit, Cluster IT Mitteldeutschland e.V. und Marketing und Partnermanagement, procilon IT-Logistics GmbH, Taucha
"Sichere Identifizierung als Grundlage für Vertrauen - eIDAS als europäischer Standard"

Moderation:
Andreas Schurig, Sirko Scheffler

13.30 Uhr
Workshop 3: "Betrieblicher Datenschutz (Kunden- und Beschäftigten-Daten)"

Einleitung:
Gerhard Oppenhorst, Vorstand, Cluster IT Mitteldeutschland e.V., Vorstand, LFK Internet und digitale Wirtschaft, Wirtschaftsrat Sachsen-Anhalt, und Geschäftsführer, ESC, Halle (Saale)

Impulse:
Carsten Nock, Referatsleiter beim Landesbeauftragten für den Datenschutz, S-A "Betroffenenrechte, Zweckänderung, Meldepflichten, betrieblicher Datenschutzbeauftragter"

Silke Zachow, Zertifizierte Datenschutzbeauftragte (GDDcert), Leiterin IMS und Datenschutz, IT-Consult-Halle GmbH, Halle (Saale)
"Datenschutz im Mittelstand – Praxisbericht und Ausblick auf die Herausforderungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung"

Moderation:
Andreas Vierling, Gerhard Oppenhorst

Die Eintragung zu den jeweiligen Workshops 1 bis 3 erfolgt an der Anmeldung.

15 Uhr
Kaffeepause  

15.20 Uhr
Plenum
Abschlussrunde - Ergebnisse aus den Workshops

Datenschutzbeauftragte der Länder Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen "Erwartungen – Ausblicke"

Moderation:
Sirko Scheffler

16 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zur Einladung

Anmeldung

Bitte bestätigen Sie bis zum 05. August 2016 per FAX: (0391) 53 120 91 oder per E-Mail Ihre Teilnahme.

Für Mitglieder des Clusters IT und des Wirtschaftsrates ist die Teilnahme kostenfrei. Nichtmitglieder des Wirtschaftsrates und des Clusters IT Mitteldeutschland zahlen bitte einen Teilnehmerbetrag von 150,00 € per Überweisung. Die Kontodaten erhalten Sie auf Anfrage.

Ansprechpartner

Andreas Vierling
Cluster IT Mitteldeutschland e. V.
Tel. 0345 6 78 95 90

mail

Diese Website benutzt Cookies, um die Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird.
Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf 'Ich stimme zu' klicken oder indem Sie diese Website weiter verwenden.
Mehr Informationen