Logo IT-Cluster

50,2 Hz-Problematik

Die Netzbetreiber in Deutschland sind derzeit aufgefordert, die Wechselrichter der in ihrem Netzgebiet befindlichen Photovoltaikanlagen nachzurüsten. So sieht es die Systemstabilisierungsverordnung (SysStabV) vor. Die entsprechend nachgerüsteten Photovoltaikanlagen (PV) werden sich dadurch zukünftig in einem gestuften Prozess vom Netz trennen und nicht mehr zeitgleich bei einer Frequenz von 50,2 Hz abschalten.

Der Verteilnetzbetreiber muss in seinem Netzgebiet für alle Anlagen die genauen Anlagendaten erheben. Auf dieser Grundlage ist bis spätestens Ende 2014 die Umrüstung zu organisieren.

Die Unternehmen des Cluster IT sind hier schon mit entsprechenden Lösungen und Services bei Kunden aktiv. Spezielle Online-Plattformen erleichtern für alle Beteiligten die Erhebung und Verwaltung der Anlagen- und Betreiberdaten beträchtlich. Die Beauftragung der Fachfirmen wird gesteuert und teilweise automatisiert. Die Beteiligten haben jederzeit den Überblick über die einbezogenen Photovoltaikanlagen und den Status der Umrüstung.

Diese Website benutzt Cookies, um die Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird.
Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf 'Ich stimme zu' klicken oder indem Sie diese Website weiter verwenden.
Mehr Informationen